Kerstins Bücherreich

„Der Bücherwurm liest sogar die Bücher, die er rezensiert.“ Gabriel Laub (1928-98)

Category: Erotik

 

Autor:

Sandra Henke
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-10: 3453545761
Taschenbuch: 285 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Zwei Schwestern am Ziel ihrer erotischen Träume?

Zum Inhalt:

Die Schwestern Muriel und Alica leben zurückgezogen in einer verfallenen Holzhütte im Wald. Der Immobilienmakler Tatum versucht mit allen Mitteln, das Grundstück in die Finger zu bekommen, um sich endlich von seinem despotischen Vater loszusagen und sein eigenes Unternehmen zum Erfolg zu führen. Doch Muriel und Alice hüten ein tragisches Geheimnis, was einen Verkauf unmöglich macht.

Tatum spielt in die Hände, als er die geheime Leidenschaft von Alica entdeckt, sich sexuell zu unterwerfen. Ihm als Dominus fällt es nicht schwer zu erreichen, dass sie ihm komplett verfällt. Womit er nicht gerechnet hat, ist, dass er bald schon selbst nicht mehr von ihr lassen kann. Auch im Leben der spröden Muriel gibt es plötzlich einen Mann, der sie nach allen Regeln der Kunst verführt. Doch sind seine Absichten wirklich ehrlich …

Meine Meinung:

„Mit starker Hand“ ist einmal mehr ein Highlight von Sandra Henke im Genre Erotik-Roman. Was mir sehr gefällt, ist, dass sie es immer schafft, ihre wirklich heißen Love-Storys mit einem packenden Plot zu ummanteln. So geht es neben dem Sex auch um Familiendramen, Machtansprüche, Geldgier und Gefühle.

Zwar kann man als Leser sehr schnell ahnen, was es mit Lesters Aktionen auf sich hat und auch worin das Geheimnis der Schwestern besteht, das schmälert aber nicht die Spannung und das Vergnügen, die Entwicklung zu verfolgen.

Ein bisschen negativ stößt es mich schon auf, dass wohl momentan noch immer kaum ein Erotikroman ohne BDSM auskommt, weshalb ich dem Genre auch bereits etwas untreu geworden bin, jedoch war es in diesem Fall für mich okay, da es nicht gar zu sehr ins Extreme geht und als Gegenpart ja immer noch Muriel da ist, die es zarter mag. Die Erotik ist dann auch wie von der Autorin gewohnt außerordentlich heiß und fantasievoll, jedoch immer noch niveauvoll und niemals vulgär.

Sehr schön beschrieben, wie Tate sein eigentliches Ziel aus den Augen verliert und trotz seiner Härte immer mehr zu Wachs in den Händen von Alica wird. Gegen die wahre Liebe ist eben keiner gefeit.

Mich hat der Roman mal wieder in eine andere, sinnliche Welt entführt und für aufregende Lesestunden gesorgt. Fans des Genres gebe ich daher eine uneingeschränkte Empfehlung.

Ich danke dem Heyne Verlag herzlich für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kerstin at Sonntag, Juni 12th, 2016 | Filed under: Erotik,Henke, Sandra | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Kate Lynn Mason
Verlag: bookshouse Verlag
ASIN: B01CDMP20U
E-Book: 183 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Heiße Verführung in Vermonts Bergen

Inhalt:

Nachdem ihr Freund sie betrogen und sie die Beziehung beendet hat, braucht Olivia Sullivan eine Auszeit. Ein einsames Wochenende in den verschneiten Bergen Vermonts schwebt ihr vor. Die Familie ihrer Freundin Claire, mit der sie eine Hochzeitsagentur leitet, besitzt neben einem Hotel auch eine Skihütte, zu der sie Claires Bruder Aidan bringen soll.

Dass dieser ein umwerfender Womanizer ist, damit hat Liv nicht gerechnet. Noch viel weniger damit, dass ein Sturm ihn dazu zwingt, die erste Nacht mit ihr in der Hütte zu verbringen. Es knistert vom ersten Augenblick an zwischen den beiden, sie können der erotischen Anziehung nicht entfliehen und verbringen eine unvergessliche Nacht miteinander. Für beide ist klar, es wird keine Wiederholung geben, ein Wiedersehen ist ausgeschlossen. Doch das Schicksal hat einen anderen Plan und lässt beide nicht zur Ruhe kommen.

Meine Meinung:

Zugegeben, ich bin schon länger ein Fan der Autorin Kate Sunday. Daher war es keine Frage, dass ich ihr neuestes Werk näher in Betracht ziehen musste. Unter dem Pseudonym Kate Lynn Mason legt die Autorin mit „Liv & Aidan“ einen Kurzroman vor, der seinen Schwerpunkt im erotischen Subgenre des Liebesromans hat.

Der Roman konzentriert sich fast ausschließlich auf die zwei Hauptfiguren, die durch die wechselnde Perspektive den Leser ganz nah an ihren Empfindungen und Gedanken teilhaben lassen. Aidan ist fast schon zu gut, um wahr zu sein, aber das tat meiner Begeisterung keinen Abbruch. Wer würde so einem Typen nicht begegnen wollen? Liv dagegen, anfangs leicht verunsichert und sich ihrer Schönheit kaum bewusst, gelangt durch Aidans „Behandlung“ zur vollen Blüte.

Wie sie sich anfangs gegen ihr Verlangen wehrt und schlussendlich doch machtlos gegen ihre Gefühle ist und sich mehr öffnet als jemals zuvor in ihrem Leben, ist einfach wunderbar beschrieben. Überhaupt sind die erotischen Begegnungen der beiden unheimlich geschmackvoll, ästhetisch und auf hohem Niveau angesiedelt, das man in manchem erotischen Roman vergeblich sucht. Das Kribbeln zwischen den beiden überträgt sich auf den Leser und lässt mitunter einen Anflug von Neid aufkommen. Denn es geht auch nicht nur um platten, schnellen Sex – Gefühle und Romantik werden hier großgeschrieben.

Das Setting mit der wunderbaren Winterlandschaft und dem knisternden Kaminfeuer in der Hütte bildet das i-Tüpfelchen auf einem bezaubernden, erotischen Lesevergnügen. Ich kann der Autorin nur unbedingt anraten, dem Genre treu zu bleiben.

Ich danke dem Bookshouse Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kerstin at Sonntag, März 6th, 2016 | Filed under: Erotik,Liebesroman,Mason, Kate Lynn,Sunday, Kate | RSS 2.0 | TB | 1 Comment

 

Autor:

Emilia Lucas
Verlag: Feelings
ASIN: B00KP581VA
E-Book: 64 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Entscheidung vor dem Zauber der Polarlichter

 

Inhalt:

So, wie ihr letzter gemeinsamer Urlaub mit Josh endete, hat Ina wenig Hoffnungen, dass er zur geplanten Schlittenhundetour in Norwegen anreisen wird. Als er dann plötzlich vor ihr steht, ist sie überglücklich. Doch er benimmt sich eigenartig, und sie kommt nur schwer an ihn ran. Sollte er mit ihrem Arrangement doch nicht mehr einverstanden sein? Wird Ina in diesem Fall all ihre Bedenken über Bord werfen können und sich für eine gemeinsame Zukunft mit Josh entscheiden?

Meine Meinung:

Endlich ist er da – der fünfte Teil und damit das große Finale der “Sex and Landscape-Serie” von Emilia Lucas. Nach anfänglichem Sträuben vonseiten Joshs und darauf folgenden Missverständnissen findet das Traumpaar wieder zu heißen erotischen Stelldicheins, trotz der eisigen Kälte um sie rum. Aber auch etwas Bedrückendes schwebt über dem Ganzen, die Stimmung schwankt immer wieder, denn es liegt klar in der Luft, dass beide eine Entscheidung für ihre Zukunft treffen müssen. Wie diese schließlich ausfällt, müsst ihr selber lesen.

Sehr toll eingefangen von der Autorin fand ich in diesem Teil wieder die wunderbare Natur Norwegens. So ist tatsächlich der Wunsch, einmal die Polarlichter zu sehen, auf meinen Lebenswunschzettel gewandert. Dieses unglaubliche Naturschauspiel sowie die abenteuerliche Hundeschlittentour zu beschreiben, ist ausgezeichnet gelungen.

Natürlich durchleben die Protagonisten auch wieder eine Vielzahl an Emotionen und der Leser mit ihnen. Das Ende ist passend, wenn es auch gern noch ein wenig ausführlicher hätte sein können. Dennoch bleibt ein gutes Gefühl zurück und die Hoffnung, dass die Liebe alle Grenzen sprengen kann.

Kerstin at Montag, Februar 16th, 2015 | Filed under: Erotik,Liebesroman,Lucas, Emilia | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Emilia Lucas
Verlag: Feelings
ASIN: B00KP581CO
E-Book: 63 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Hochkochende Gefühle unter tropischer Sonne

Inhalt:

Der gemeinsame Urlaub von Josh und Ina steht endlich an, und beide konnten ihr Wiedersehen kaum erwarten. Voller Verlangen fallen sie übereinander her, und dies wie gehabt an den unterschiedlichsten Orten. Doch Josh kann seine tieferen Gefühle für Ina nicht länger verbergen, was zu Missstimmungen führt. Wird Ina ihrer Liebe endlich eine Chance geben?

Meine Meinung:

Auch der vierte Teil der „Sex and Landscape-Serie“ von Emilia Lucas enttäuscht nicht. Die sexuelle Anziehung zwischen den Protagonisten ist ungebrochen, was sich in berauschenden Stelldicheins an den exotischsten Orten äußert. Für mich persönlich war es hier im vierten Teil fast schon ein wenig zu viel an Sex, gerade wo doch die Karibik sicher auch sehr viel an toller Natur geboten hätte. Natürlich sind aber die Beschreibungen wieder sehr prickelnd und anregend gestaltet.

Auch wenn weiter aus Inas Sicht erzählt wird, gelingt es der Autorin sehr gut, Joshs Gefühle für Ina rüberzubringen. Diese möchte man als Leser nunmehr fast schütteln, da sie sich weiter gegen die große Liebe sträubt und Josh damit sehr verletzt.

Ein letzter Teil der Serie fehlt nun noch, in der sich hoffentlich alles zum Guten wendet. Da man beiden dieses Glück wirklich gönnt, ist die Neugier darauf sehr groß.

Kerstin at Mittwoch, Februar 4th, 2015 | Filed under: Erotik,Liebesroman,Lucas, Emilia | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Andrea Bugla
Verlag: Lyx.digital
ASIN: B00JFX3NJI
E-Book: 132 Seiten
Persönliche
Wertung:
,5

 

 

Wenn Rache dein Leben bestimmt …

Inhalt:

Ein reicher Geschäftsmann beauftragt den Privatermittler Jackson seine Tochter aufzuspüren, was ihm nach einigen Rückschlägen auch gelingt. Doch er ist nicht der Einzige, der hinter ihr her ist. Plötzlich wendet sich das Blatt und sie müssen vor den Kugeln bezahlter Killer fliehen. Dabei kommen sie sich näher, und Jackson erfährt die wahre Geschichte von Isabel. Ab sofort zählt nur noch ihre Sicherheit für ihn, denn er ist ihr bereits gnadenlos verfallen. Wird er ihr auch dabei helfen, sich an ihrem Stiefvater zu rächen?

Meine Meinung:

Die Autorin Andrea Bugla debütiert mit ihrer prickelnden Kurzgeschichte „In Sehnsucht vereint“ in der Reihe Lust de LYX. Die Mischung zwischen Thrill und hocherotischem Aufeinandertreffen der Protagonisten geht auf. Der Leser wird umgehend ins Geschehen geworfen, was aufgrund der Kürze (ca. 130 Seiten) auch nötig ist und ich keinesfalls als störend empfunden habe. Zwar ist der Thrill-Plot jetzt nicht wirklich neu, aber doch temporeich und spannend erzählt.

Für die erotischen Szenen findet die Autorin die richtigen Worte, und da abwechselnd aus Isabels und Jacks Sicht erzählt wird, kann man die Empfindungen der beiden auch gut nachvollziehen. Es geht heiß zur Sache, bleibt aber immer ästhetisch und niveauvoll. Auch ein kleines Aufblitzen von Humor ist ab und an zu erkennen.

Für ein Erstlingswerk ist es Andrea Bugla daher ausgesprochen gut gelungen, eine aufregende und gleichzeitig actionreiche Kurzstory zu Papier zu bringen. Ich bin gespannt auf Weiteres aus ihrer Feder.

Kerstin at Sonntag, Februar 1st, 2015 | Filed under: Bugla, Andrea,Erotik,Thriller/Krimi | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Kim Landers
Verlag:

Bastei Entertainment

ASIN:

B00MOL33RK

E-Book bzw. Heftroman ca. 124 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

Verliebt in den Chef – Happy End an Weihnachten?

Inhalt:

Nathalie Harmsen, die in einer Privatbank arbeitet, schreibt in ihrer Freizeit sinnliche Liebesgeschichten. Vorlage für ihre dort verwirklichten erotischen Fantasien ist meist ihr Chef Dr. Sebastian Wagner, in den sie schon längere Zeit heimlich verliebt ist. Als sie bei einem Auftrag mit französischen Geschäftspartnern als Dolmetscherin einspringen soll, kommen sich die beiden näher. Nathalie lässt sich auf eine Affäre mit dem Frauenschwarm ein, doch kann sie mehr für ihn sein als das? Wird ihr Traum, gemeinsam mit ihm Weihnachten zu verbringen, Wirklichkeit?

Meine Meinung:

In der Reihe „Shadows of Love“ erschien am 2. Dezember das Winter-Special „Fest der Begierde“ von Kim Landers als Heftroman bzw. E-Book. Die Autorin ist vorrangig durch ihre paranormalen Liebesgeschichten bekannt geworden.

Natürlich ist die Idee der in den Chef verliebten Angestellten nicht neu, aber Kim Landers übermittelt die Gefühle der hoffnungsfrohen Romantikerin auf sehr einfühlsame und nachvollziehbare Weise, sodass sich frau gut in sie hineinversetzen kann. Ein bisschen blass dagegen bleibt das Objekt der Begierde, der einfach nur in jeder Hinsicht perfekt zu sein scheint. Warum der erfolgsverwöhnte Banker sich nun ausgerechnet in die nicht ganz so perfekte Nathalie verliebt, bleibt ebenfalls ein Geheimnis.

Die Sex-Szenen sind außergewöhnlich gut gelungen und wirken sich, zumindest in meinem Fall, extrem anregend auf den Leser aus. Ein wenig Dominanzspielchen kommen zum Einsatz, aber das Thema wird zum Glück nicht überstrapaziert. Das wohlverdiente Happy End kam für mich ein wenig zu abrupt. Gern hätte ich die beiden noch ein wenig weiter begleitet, aber die vorgegebene Seitenzahl war hier offenbar erreicht.

Trotz der kleinen Abstriche ist „Fest der Begierde“ eine unterhaltsam zu lesende, erotische Kurzgeschichte, die zum Wegträumen einlädt.

Im E-Book (ob auch im Heft, weiß ich leider nicht) ist zusätzlich noch eine längere Leseprobe aus "Perfect Passion – Stürmisch" von Jessica Clare enthalten, die eindeutig Lust auf mehr macht.

Kerstin at Freitag, Dezember 26th, 2014 | Filed under: Erotik,Landers, Kim,Liebesroman | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Charlotte Grimm
Verlag: Selfpublishing
ASIN:

B00QE2M9PC

E-Book: ca. 110 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Kann das taffe Rotkäppchen den sexy Wolf zähmen?

Inhalt:

Die junge Elizabeth Birmingham macht sich auf den Weg zu ihrer kranken Großmutter, die abgeschieden auf Darkwood Castle lebt. Seit vielen Jahren durfte sie den Ort, den sie als Kind so geliebt hat, nicht aufsuchen. Auf der Zugfahrt rettet sie der mysteriöse Logan Woolf aus einer unangenehmen Situation. Seine sexuelle Anziehung auf Elizabeth ist enorm, doch er verschwindet wortlos. Kaum bei ihrer Großmutter angekommen, begegnet sie dem faszinierenden Mann jedoch ständig und muss sich entscheiden, ihre Gefühle zuzulassen oder lieber den Rückzug anzutreten, denn auch eine Aura von Gefahr geht von ihm aus. Außerdem ist da noch der Wildhüter Ben Hunt, der sich rührend um sie kümmert.

Meine Meinung:

Mit „Rotes Verlangen“ startet Charlotte Grimm eine moderne, erotische Reihe, die sich der Adaption berühmter (ich nehme mal an, vorrangig Grimmscher) Märchen widmet. Obwohl natürlich in völlig neuem Gewand, und für Kinder nun wirklich nicht tauglich, blitzen immer mal wieder bekannte Details und Parallelen auf, die Wiedererkennungswert haben und der Kurzgeschichte einen märchenhaften Rahmen verleihen.

Ich fand es sehr angenehm, dass die Geschichte nicht mit Erotik überladen wird. Im Gegenteil, die erotische Anziehung zwischen Liz und Logan steigert sich kontinuierlich und selbst Tag- oder richtige Träume verursachen hier beim Lesen ein wohliges Prickeln, bis es endlich zum ersten richtigen Zusammentreffen kommt. Die heißen Szenen sind sinnlich, aber nicht zu detailreich beschrieben, sodass noch genug Platz für die eigene Fantasie bleibt. Dazu trägt auch die äußerst bildreiche Sprache von Charlotte Grimm bei.

Um die Liebesgeschichte hat die Autorin noch ein paar Geheimnisse geflochten, die alle Protagonisten mit sich rumtragen und die teilweise für Überraschungen sorgen, bis endlich alle Rätsel gelöst sind.

Mir hat dieser erste Ausflug in die Märchen-Erotik sehr gut gefallen und ich freue mich bereits jetzt auf „Weiße Sehnsucht“ (erscheint Januar 2015), in welchem „Schneewittchen“ voraussichtlich auf ganz neue Art wachgeküsst wird.

Kerstin at Sonntag, Dezember 14th, 2014 | Filed under: Erotik,Grimm, Charlotte,Liebesroman | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Adele Mann
Verlag: Selfpublishing
ASIN: B00OFSNQMW
E-Book: ca. 185 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Bittersüße Lovestory zum Mitträumen und -leiden

Inhalt:

Vier Jahre nach ihrer Trennung begegnen sich Ella und Jan per Zufall. Er war ihre große Liebe, doch diese fand jäh ein unglückliches Ende. Viel ist passiert in der Zwischenzeit. Ella hat den Schmerz der Trennung mit großem Einsatz im Job kompensiert und klettert auf der Erfolgsleiter nach oben. Der einstige Sonnyboy Jan jedoch leidet an den Folgen eines schweren Unfalls und kann sich kaum mehr selbst im Spiegel ansehen. In Ella wächst der Wunsch, ihm zu helfen und so verführt sie ihn. Doch kann die Affäre alte Wunden heilen, und gibt es sogar eine Chance für einen Neuanfang?

Meine Meinung:

„Bittersüß – davor & danach“ ist der erste Teil einer wirklich wunderschönen Liebesgeschichte, mit der Adele Mann den Sprung ins Selfpublishing wagt. Und der Titel ist hier Programm, denn was zwischen Ella und Jan passiert, ist tatsächlich sowohl süß als auch bitter.

Besonders in Ella kann sich der Leser wunderbar hineinversetzen. Sie ist keine perfekte Frau, aber eine die aus ganzem Herzen liebt und das auch zeigt. Wie sie und Jan miteinander umgehen, ist voller Emotionen. Die Autorin hat großes Talent, diese Gefühle eindringlich zu beschreiben. Vor allem die Darstellung der starken Verletzungen, einerseits seelischer Natur bei Ella, andererseits körperlicher bei Jan ist sehr gut gelungen.

Durch Rückblenden erfährt der Leser, wie das Paar sich kennengelernt hat, sein Alltag aussah und warum die Liebe schließlich zerbrochen ist. Das bringt einem die Protagonisten noch näher. Das vorsichtige Herantasten, vier Jahre nach dem zerbrochenen Traum, ist einfühlsam erzählt, berührt im Innersten. Wunderbar integriert in die Geschichte sind die erotischen Szenen voller Sinnlichkeit und Romantik, die das Ganze einfach perfekt abrunden.

Ich bin bereits sehr gespannt, wie es mit Jan und Ella weitergeht und ob es tatsächlich gelingt, entgegen aller Widrigkeiten, in ein gemeinsames Leben zu starten.

Kerstin at Donnerstag, November 20th, 2014 | Filed under: Erotik,Liebesroman,Mann, Adele | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Emilia Lucas
Verlag: Feelings
ASIN:

B00KP581U6

E-Book: 59 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

Heiße Gefühle in Eiseskälte

Inhalt:

Nach drei Monaten hat es Ina fast geschafft, nicht mehr tagtäglich an Josh zu denken, den sie auf einer Norwegen-Kreuzfahrt kennengelernt hat. Sie plant sogar eine Affäre mit einem Kollegen. Doch da steht er plötzlich vor ihr und hat sie für ein Wochenende als Skilehrerin gebucht. Von dieser Überrumpelung ist Ina so gar nicht begeistert, kann sich aber auch nicht lange gegen ihre Gefühle für Josh wehren, die direkt wieder aufflammen. Ein Eissturm zwingt sie, in einer Hütte Schutz zu suchen und nach einer heißen Nacht unterbreitet Josh Ina einen Vorschlag, den sie nicht ablehnen kann …

Meine Meinung:

Im nunmehr dritten Teil der „Sex and Landscape-Serie“ von Emilia Lucas geht es zwischen den Protagonisten wieder heiß zur Sache. Eine kuschlige, einsame Hütte in den Bergen bietet dafür natürlich das ideale Setting. Doch es knistert bereits gewaltig, bevor sie dort eintreffen, sodass es selbst im Schnee schon zu aufregenden Momenten kommt.

Endlich erfährt der Leser nun auch ein wenig von Inas Vergangenheit und vor allem, warum sie sich so vehement gegen eine feste Verbindung mit Josh sträubt. Einfach würde es für beide sicher nicht werden, weshalb ihre Bedenken nachzuvollziehen sind. Doch Josh hat sich längst mit Haut und Haar in Ina verliebt – so bekommt man zumindest den Eindruck – und lässt einfach nicht locker. Sein zum Ende gemachter Vorschlag verspricht einen aufregenden vierten Teil mit bestimmt nicht nur landschaftlich reizvollen Aspekten.

Kerstin at Samstag, Oktober 18th, 2014 | Filed under: Erotik,Liebesroman,Lucas, Emilia | RSS 2.0 | TB | No Comments

 

Autor:

Emilia Lucas
Verlag: Feelings
ASIN:

B00KP580RK

E-Book: 59 Seiten
Persönliche
Wertung:

 

 

Gelungene Fortsetzung der Serie im einzigartigen London

Inhalt:

So sehr sie es auch versucht, Ina kann Josh, den sie auf ihrer Norwegen-Kreuzfahrt kennengelernt hat, nicht vergessen. Bei ihrem jährlichen London-Trip kann sie dann auch nicht widerstehen, ihn aufzusuchen. Beide verbringen unvergessliche Stunden und so wächst in ihnen auch der Wunsch nach mehr, doch Ina ist noch nicht bereit, ihre Gefühle komplett zuzulassen und besteht auf einem Abschied für immer.

Meine Meinung:

Mit dem zweiten Teil ihrer „Sex and Landscape-Serie“ hat mich Emilia Lucas sogar noch mehr überzeugt. Obwohl die Protagonisten kaum die Finger voneinander lassen können und alles um sich herum vergessen, geht es nicht ausschließlich nur um Sex. Der findet natürlich trotzdem statt, teilweise wieder an exotischen Orten, wird aber nicht mehr ganz so detailliert beschrieben, was das Kopfkino heißlaufen lässt. Vielmehr spielt das Gefühlsleben von Ina und Josh ein größere Rolle. Es ist nicht zu übersehen, dass Josh mehr empfindet, jedoch respektiert er schweren Herzens Inas Wünsche – vorerst. Ina wirkt immer mehr hin- und hergerissen zwischen Verstand und Herz.

Neben der unweigerlich aufblühenden Liebe der Hauptfiguren nimmt diesmal London als Schauplatz eine weitere Hauptrolle ein. Die von der Autorin so bildhaft beschriebenen Sehenswürdigkeiten machen große Lust, selbst einmal vom Leser besucht zu werden. Dadurch, dass man mehr über berufliches Umfeld, Gewohnheiten und Freunde erfährt, gewinnen die Figuren an Tiefe und Glaubhaftigkeit.

Auch der zweite Teil von „Steal my heart“ bietet große Emotionen und lässt gespannt auf die Fortsetzung der Lovestory zwischen Ina und Josh hinfiebern.

Kerstin at Samstag, September 27th, 2014 | Filed under: Erotik,Liebesroman,Lucas, Emilia | RSS 2.0 | TB | No Comments
Kerstins Bücherreich Besucher: web site traffic statistics